Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen?

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 22 Jan 2015 20:13 #116331

  • ThoWi1982
  • ThoWi1982s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 17
Hallo zusammen.
Gestern war ich bei einem Saxophon Spieler der mir das Spielen beibringen will.
Er sagte er kann mir Griffe und Noten erklären.
Aber der Ansatz den kann man nicht zeigen. Den müsste jeder selbst rausfinden.

Finde die Aussage etwas komisch.
Wie soll ich es selbst rausfinden wenn ich nicht weiß welche Fehler ich mache und wie es richtig klingt?

Wie seht ihr das?
Werde auf jeden Fall nen richtigen Lehrer aufsuchen der mir da hoffentlich weiter helfen kann.

Danke und Grüße

Tom
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 22 Jan 2015 21:14 #116335

  • Abrasax
  • Abrasaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 349
  • Dank erhalten: 107
Mundstück ca 1 CM in den Mund stecken. Zähne oben auf das Mundstück setzen.
Mitder Unterlippe etwas an das Blatt drücken. Dann so als wenn du ein Loch in eine gefrohrene Fensterscheibe hochen wolltes Luft ins Horn blasen. Wenn kein Ton kommt den Druck ein wenig erhöhen mit der Unterlippe. Der Schröderche lehrsatz Nr. 1 ist: Der Tohn beginnt mit dem Einatmen. Also Tief einatmen. So dürfte es für den Anfang funktionieren. Das sollte einb lehrer aber vermitteln können. Vor allem muss er wissen was zu ändern ist wenn es nicht klappt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eve

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 22 Jan 2015 21:47 #116336

  • Spyke
  • Spykes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 13
so einen mist hab ich ja noch nie gehört. nehm von dem guten mann abstand und such dir einen richtigen saxophonlehrer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 22 Jan 2015 22:19 #116337

  • Joe60
  • Joe60s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 311
  • Dank erhalten: 58
Nun ja, einen Ton aus einem Saxophon zu blasen ist eins. Einen stabilen Ansatz zu haben.. In der Intonation bei den hohen Tönen nicht zu hoch werden, bei lautem Blasen nicht zu tief werden, ist etwas anderes. Einen offenen Hals zu haben, die Lippen als eine Art Schließmuskel (ja, ist so) einzusetzen, den Unterkiefer nicht ständig zu bewegen.. all das gehört dazu. Und etliches mehr.

Einerseits ist der "Beibringer" ehrlich, andererseits ist er vielleicht auf anderen Gebieten (Noten lesen, Rhythmus) tauglich.

Fazit: der Ansatz ist wichtig, den Ansatz kann man als Anfänger nicht allein kontrollieren. Für den Ansatz ist eine länger andauernde Kontrolle nötig. Fehler schleichen sich ein, die schwer wieder zu beseitigen sind (Jauleffekt z.B.).


Herzliche Grüße,

Joe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 22 Jan 2015 23:06 #116340

  • saxophonegirl
  • saxophonegirls Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 794
  • Dank erhalten: 36
Moin @ThoWi1982,

gönn Dir einen richtigen Saxophon-Lehrer, der Dir Ansatz, Atmung, Lippen- und Zungenstellung und Haltung zeigt und korrigiert.
Sonst handelst Du Dir nur Frust ein oder gewöhnst Dir ungünstige Verhaltensweisen an, die sich später nur schwer korrigieren lassen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

"Bari: Ich schlepp Euch durch!"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eve

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 22 Jan 2015 23:23 #116341

  • schiffsdiesel
  • schiffsdiesels Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 6
Hallo.

Naja, da steht "Saxophonspieler", nicht "Saxophonlehrer". Und er war ja auch ehrlich, indem er Anfangs sagte, dass er Noten und Griffe erklären kann. Vielleicht ist er ja selbst ein Autodidakt?
Ich sehe es aber genauso wie die meisten hier: ein Saxophonlehrer sollte einem Anfänger beibringen können, wie man den Ansatz formt.

Gruß, A.
Diejenigen, die es draufhaben, tun es einfach. Der Rest diskutiert im Internet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 23 Jan 2015 04:50 #116342

  • ThoWi1982
  • ThoWi1982s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 17
Vielen Dank euch allen.

Das bestätigt mich dadrin das ein Lehrer Sinn macht.

Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 23 Jan 2015 08:03 #116343

  • HappyBounty
  • HappyBountys Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 4
Ja, mach das auf jeden Fall.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, dass ein falsch gelernter Ansatz nach Jahren nur sehr sehr schwer wieder zu korrigieren ist.

Ich hab vor 10 Jahren mit dem Saxophonspielen angefangen und bei uns im Verein vom Dirigenten Unterricht bekommen. Der ist eigentlich Trompeter. Er kriegt zwar Töne auf dem Saxophon raus usw., aber vom Ansatz hat er leider keine Ahnung. Durch die Dozenten auf dem Saxwelt-Workshop hab ich erfahren, dass mein Ansatz komplett falsch ist. Nun weiß ich endlich, warum mein Ton nie so schön und voll klingt und versuche es seit Monaten zu korrigieren, aber verfalle doch immer wieder in die alte Spielweise. Mittlerweile bin ich auch am überlegen, nochmal Unterricht zu nehmen.

Liebe Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ThoWi1982

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 23 Jan 2015 09:55 #116344

  • ThoWi1982
  • ThoWi1982s Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 17
Muss nochmal suchen. Habe nur 2 Lehrer gefunden in der Nähe. Müsste sicher noch mehr geben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kann man den richtigen Ansatz nur selbst lernen? 23 Jan 2015 10:30 #116345

  • Steviesax
  • Steviesaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 16
Vielleicht kann man den Ansatz auch selbst lernen - aber: der Ansatz ist meiner Meinung nach das Wichtigste beim Saxophonspielen überhaupt. Denn wenn der Ansatz (zusammen mit der "Stütze") nicht stimmt, dann klingt es einfach nur jämmerlich. Da kann man noch so coole licks spielen oder tolle Ideen bei der Improvisation haben - ohne den richtigen Ansatz wird das keinen Zuhörer überzeugen.

Daher ganz, ganz wichtig: Wirklich von Anfang an einen Lehrer hinzuziehen und wenn möglich nicht schon mal ein paar Wochen selber "herumtuten", sondern sich gedulden bis man einen Lehrer gefunden hat. Denn irgendwie einen Ton aus einem Sax herauszubekommen, ist eigentlich nicht so schwer. Einen schönen Ton zu spielen aber schon.

Wenn der Ansatz einmal kapiert ist, kann man sich eine ganze Menge anderer Dinge dann auch selbst beibringen oder man nimmt alle paar Monate mal wieder einige Stunden. Aber die Grundlagen beim Ansatz, die müssen wirklich sitzen, sonst hat weder der Spieler noch der Zuhörer Spaß.

Das ist übrigens der Grund, weshalb ich keinen Unterricht gebe, obwohl ich immer wieder mal danach gefragt werde - ich habe zu viel Sorge, dass ich einem Anfänger die Ansatzbildung nicht so beibringen kann, wie es erforderlich ist. Da braucht es einen Lehrer mit viel Erfahrung.

Viel Spaß beim Spielen

Steviesax
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.288 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Verkaufe Schallschutzkabine ( / Flohmarkt)

Verkaufe Schallschutzkabine
Verkaufe meine im August 2016 erworbene Schallschutzkabine der Marke DEMVOX, Modell ECO 100. Wir hab[...]
2 100.00 €
Schotten
27.05.2018
von Mitglied
527 Klick(s)

2 Boxen mit Ständer und Schutzhüllen ( / Zubehör)

2 Boxen mit Ständer und Schutzhüllen
Für Proberaum oder Straßenmusik:: - 2 Boxen - 2 Ständer - 2 Schutzhüllen - je Anlage 2 Funkmi[...]
320.00 €
Hettstedt
21.05.2018
von Rene
25 Klick(s)

Saxophon Buescher C-Melody Vintage ( / Saxophone)

Saxophon Buescher C-Melody  Vintage
Langsam aber sicher löse ich meine Saxophonsammlung auf. Jetzt ist das Buescher C-Melody dran: Spie[...]
790.00 €
Riesbürg
18.05.2018
von bluesman5
45 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang